Titel
 

 

 

Constance

Constance von Hagen

Constance von Hagen/ Foto: Christoph Rosenthal

zurück

Ich wurde am 18. Tage im September des Jahres 1165 als einziges Kind des niederrheinischen Ritters Gunther von Gendorf geboren. In meiner Jugend bereitete ich meinen Eltern oft Ungemach, da ich wild und ungestüm war. So beschlossen sie schließlich, mich in das nahe gelegene Kloster Heinsberg zu schicken, wo man mich Anstand und Disziplin lehren sollte.

Nach langen und harten Jahren in den Krallen der Nonnen und unter der Fuchtel einer besonders bösartigen Äbtissin verließ ich das Kloster, um viel Wissen reicher aber immer noch ungebrochen. Da das Kloster nicht den gewünschten Erfolg gebracht hatte, wurde ich 1185 gegen meinen Willen mit dem holsteinischen Ritter Rainer von Rendsburg verheiratet. Nun begann eine finstre und freudlose Zeit. Nach 14 Jahren kinderloser Ehe kam mein Ehemann bei einem tragischen Jagdunfall ums Leben, der nie ganz aufgeklärt werden konnte.

Ich pilgerte sofort ins Heilige Köln, um der Jungfrau Maria für das Ableben meines Gatten zu danken... äh... um für seine Seele zu beten. Dort traf ich den westfälischen Adeligen Roland von Hagen. Schon bald verband uns eine innige Liebe, die wir schließlich mit unserer Hochzeit im Jahre 1203 krönten. Seither leben wir im Haus Klippe in der Bauernschaft Hagen.